Mediation bei Generationskonflikten

Familie fängt nicht da an, wo man Kinder bekommt und hört nicht da auf, wo man bei seinen Eltern auszieht. Aus Kindern werden Erwachsene, die oftmals Kinder kriegen, die wieder Erwachsene werden. Eltern kümmern sich um ihre Kinder und Kinder kümmern sich um ihre Eltern. 

 

Müssen sich erwachsene Kinder noch an das halten, was ihre Eltern von ihnen erwarten? Müssen Eltern ihr Leben lang für ihre Kinder da sein? Wann endet Erziehung? Wo beginnt Selbstbestimmung? 

 

Jede Familie hat ihre eigenen Gesetze, was der Umgang der Generationen untereinander angeht. Und jede Generation entwickelt eigene Lebensmodelle und Werte. Das passt oft nicht unter einen Hut. 


In den Kindern erlebt mein sein eigenes Leben noch einmal

und erst jetzt versteht man es ganz. 

Sören Kirkegaard- Philosoph


Im klärenden Gespräch erarbeiten wir gemeinsam, welche Erwartungen zwischen den Generationen einer Familie herrschen und welchen Bedürfnissen diesen im Weg stehen. Wir schauen behutsam, was hinter Verletzungen und Vorwürfen steckt und räumen den Weg frei, um Strategien zu entwickeln, die Ihnen ein friedliches, generationenübergreifenden Miteinander ermöglichen.